Persönlichkeiten bewegen Menschen und Märkte

„Eine Gesellschaft präsentiert sich so selbstbewusst wie ihre Unternehmer, die fokussiert und mutig Werte schaffen. Im Schulterschluss mit dem Mittelstand Wirtschaft zu gestalten und Fortschritt zu erhalten ist für uns Anspruch und Motivation zugleich.“  Rechtsanwalt Hon.-Prof. Dr. Dietmar Czernich, LL.M (NYU), Gründer und Partner der Kanzlei CHG Czernich Rechtsanwälte. Entscheider punkten, weil sie willensstark ihre Ziele verfolgen. Sie handeln überdies kreativ und bewerten umsichtig. Und sie wagen es, anders zu sein. Sich jungen Geschäftsideen zu öffnen, größer zu werden oder neue Märkte – auch über Landesgrenzen hinweg – zu erobern, zeichnet die Schaffenskraft und den Geist des österreichischen Mittelstands aus.

Starke Unternehmen brauchen starke Partner

Wirtschaftliches Handeln gestaltet sich komplexer denn je. Unternehmen sind mit massiven Unsicherheiten konfrontiert. Vor allem, wenn sie sich auf internationalem Terrain bewegen. Dann gilt: Nur wer Risiken frühzeitig erkennt und seine Unternehmungen rechtlich auf sichere Beine stellt, kann langfristig gewinnen. Dafür haben Sie uns. Ganz gleich, ob wir Sie als Ihre ausgelagerte Rechtsabteilung unterstützen oder projektweise begleiten: Wir sind Ihre Full-Service-Kanzlei für alle Antworten des Wirtschaftsrechts im nationalen und internationalen Umfeld. Sie entscheiden. Wir unternehmen etwas. Für Sie. Für den Mittelstand. CHG Czernich Rechtsanwälte – Ihre Wirtschafts-Kanzlei in Österreich.

DEUTSCHES HONORARKONSULAT

In der Kanzlei CHG Czernich Rechtsanwälte ist das deutsche Honorarkonsulat in Innsbruck zu finden. Die Öffnungszeiten sind wie folgt:

  • Di 09.00 Uhr – 13.00 Uhr
  • Mi 09.00 Uhr – 12.00 Uhr und 14.00 Uhr – 16.00 Uhr
  • Do 09.00 Uhr – 13.00 Uhr

Telefonzeiten: Dienstag bis Donnerstag  9.00 Uhr – 12 .00 Uhr

 

Bozner Platz 4 – Palais Hauser   6020 Innsbruck

Tel: 0043 (0)512-570 199

Fax: 0043 (0)512-56 73 73-15

E-Mail: innsbruck@hk-diplo.de

 

AKTUELLER HINWEIS: Im Büro des Honorarkonsuls in Innsbruck ist in der Zeit vom 22.02. bis 28.02.2017 die Annahme von biometrischen Reisepassanträgen nicht möglich. Die Einführung des neuen biometrischen Reisepasses 3.0 zum 01.03.2017 erfordert hierzu technische Umstellungen.